Direkt zu den Inhalten springen

Geflüchtete

Stipendienprogramme für geflüchtete Personen legen besonderen Wert auf allumfassende Mentoringangebote und individuelle Betreuung, die den Studierenden bei ihrer Ankunft in Deutschland und der Orientierung an den deutschen Hochschulen helfen sollen. Da die meisten Programme Teil der regulären Stipendien der Begabtenförderungswerke sind, gelten für eine Bewerbung ähnliche Voraussetzungen wie für die Studienstipendien.

Gute Leistungen in der Schule und im Studium sowie ehrenamtliches Engagement sind die wichtigsten Bedingungen für eine Förderung. Als ehrenamtliches soziales Engagement kann auch die Unterstützung und Mitarbeit in einer Flüchtlingsunterkunft zählen oder wenn man sich für andere Geflüchtete einsetzt. Einige Stipendien erfordern Deutschkenntnisse auf dem Niveau B1. Für die Bewerbung auf einen Studienplatz kann jedoch auch ein höheres Niveau erforderlich sein. Generell gelten dieselben Zugangsvoraussetzungen wie für die Immatrikulation an Hochschulen und Universitäten.

Geflüchtete können sich regulär auf das Stipendium der folgenden Begabtenförderungswerke bewerben, wenn sie die jeweiligen Bewerbungsvoraussetzungen erfüllen. Über die finanzielle Förderung der Vollstipendien können das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg, das Studium oder die Promotion finanziert werden. Weitere Informationen zu den Bewerbungsvoraussetzungen.

Hans Böckler Stiftung: www.boeckler.de

Friedrich Ebert Stiftung: www.fes.de

Konrad Adenauer Stiftung: www.kas.de

Heinrich Böll Stiftung: www.boell.de

Evangelisches Studienwerk Villigst: www.evstudienwerk.de

Studienstiftung des deutschen Volkes: www.bewerber.studienstiftung.de

Das ideelle Stipendien- und Mentorenprogramm der Deutschlandstiftung Integration erleichtert Personen mit Migrationsgeschichte den Einstieg in Ausbildung, Studium oder Berufsleben durch persönliche Coaches und ein breites Programm an Zusatzangeboten.

Link: www.deutschlandstiftung.net

Das ideelle Mentorenprogramm richtet sich an Personen aus Flüchtlingsgebieten, die an einer deutschen Universität, Kunst- oder Musikhochschule ein Bachelorstudium beginnen möchten. Die persönliche Betreuung durch eine Hochschullehrerin oder einen Hochschullehrer und ein großes Seminarangebot erleichtern den Einstieg in Studium und Beruf.

Link: www.hochschulverband.de

Der Aufenthaltsstatus ist besonders wichtig für die finanzielle Unterstützung durch das BAföG (kurz für Bundesausbildungsförderungsgesetz). Anerkannte Asylberechtigte, anerkannte Flüchtlinge und subsidiäre Schutzberechtigte können die BAföG-Unterstützung beantragen. Fragen Sie bitte das BAföG-Amt in Ihrem Studien-/Wohnort oder folgen Sie diesem Link:

Link: www.bafög.de